Anstiege aufs Eisbruggjoch

Pfunders

Leichte, landschaftlich aber wunderschöne Wanderung

Anstiegsroute

sw

Gleich am Beginn des Pustertales biegen Sie bei Vintl in das Pfunderer Tal ein. Der Luzer Hof in Pfunders/Dun ist Ausgangspunkt der landschaftlich sehr abwechslungsreichen 3 – 3,5-stündigen Wanderung über den Weg Nr. 13, der durch das unberührte Hochtal der Eisbrugge zum Eisbruggsee und zur Edelrauthütte führt.

Lappach - Neves

Leichte Wanderung, kürzeste Anstiegsroute

Anstiegsroute

nb

Wenn Sie vom Pustertal – Ahrntal aus auf die Edelrauthütte wandern wollen, dann fahren Sie zum Neves Stausee in Lappach (Ahrntal, Mühlwald), dort führt der Wanderweg Nr. 26 Sie in 2 – 2,5 Stunden durch das Pfeifholder Tal in gemächlichem, aber stetem Anstieg auf das Eisbrugg-Joch am Fuße des Hohen Weißzint.

Pfitsch

Mittelschwere Wanderung mit Gletscherquerung

Anstiegsroute

weissi

Variante 1: Von der 3. Kehre der Pfitscherjochstraße (Pfitsch) wandern Sie in 5-6 Stunden über Hochfeilerhütte, Gliederferner und Untere Weißzintscharte zur Edelrauthütte.
Variante 2: Von der Pfitscherjochstraße kommen Sie auf den europäischen Weitwanderweg München – Venedig, zum Grindlsee und die Kletterstelle der Gaisscharte. Dauer: 7-10 Stunden.